Wofür wir stehen

Bedarfsgerechter Versicherungsschutz

Unser Handeln – von der individuellen Beratung über die Entwicklung maßgeschneiderter und innovativer Produkte bis hin zum kundenfreundlichen Service – wird von den Interessen und Bedürfnissen unserer Versicherten geleitet. Die HALLESCHE bietet mit einem leistungsstarken Tarifprogramm umfassenden Schutz und zuverlässige Sicherheit im Krankheitsfall. Die Versicherten profitieren hiervon in vielfältiger Weise, beispielsweise von unserem aktiven Gesundheits- und Leistungsmanagement oder einer möglichen Rückerstattung von bis zu drei Monatsbeiträgen bei Leistungsfreiheit. Unsere vorausschauende Risikopolitik und zukunftssichere Produktgestaltung tragen zur langfristigen Beitragsstabilität bei.

Überzeugende Ratings

Aufgrund der langfristigen Vertragsverhältnisse in der privaten Krankenversicherung ist es für den Kunden wichtig, einen Versicherer zu wählen, der auch in Zukunft so gut und zuverlässig ist wie heute. Wir legen besonderen Wert darauf, unseren Kunden und Geschäftspartnern nachhaltig hervorragende Qualität zu bieten.

ASSEKURATA bestätigt das „sehr gute“ (A+) Unternehmensrating der HALLESCHE bereits zum 20. Mal in Folge.

Die ServiceRating GmbH vergab 2017 für den Kundenservice der HALLESCHE erneut die Auszeichnung „sehr gut“ (vier Kronen). Nach umfassender Prüfung bestätigten die Analysten ein exzellentes Servicemanagement, sehr gute Service- und Beratungsleistungen sowie eine sehr gute Servicewirksamkeit.

Rechtliches und sozialpolitisches Umfeld

Nachhaltige Finanzierung des Gesundheitssystems

Das duale Gesundheitssystem in Deutschland hat sich bewährt und zählt zu einem der erfolgreichsten weltweit. Die Leistungsstärke beruht nicht zuletzt auf dem Zwei-Säulen Modell aus privater und gesetzlicher Krankenversicherung. Der Wettbewerb zwischen GKV und PKV treibt Innovationen voran und steigert die Qualität der medizinischen Versorgung. Mit den Einnahmen aus der PKV können Investitionen getätigt werden, um den hohen medizinischen Standard in Deutschland zu sichern. Die Leistungsausgaben werden in den kommenden Jahren anwachsen. Die Hauptgründe dafür sind die demographische Entwicklung und der medizinisch-technische Fortschritt. Der Anteil an Erwerbstätigen wird sich in den kommenden Jahren merklich reduzieren, während die Lebenserwartung weiter zunehmen wird. Das heißt, immer weniger Erwerbstätige müssen immer mehr Rentner finanzieren. Für den altersbedingten Anstieg der Gesundheitskosten muss daher rechtzeitig vorgesorgt werden. Hierfür stellt das Kapitaldeckungsverfahren der PKV eine langfristig tragfähige Lösung dar. Die PKV trägt damit bereits heute ihren Teil zur generationengerechten und nachhaltigen Finanzierung des Gesundheitswesens bei. Die Verlässlichkeit der PKV zeigt sich auch eindrucksvoll in der Pflegeversicherung. Bereits 10 Jahre vor Einführung der Pflegeversicherung hat die PKV mit den Musterbedingungen die Grundlage für freiwillige Pflegeversicherungen geschaffen. Die HALLESCHE Krankenversicherung brachte im Jahr 1985 den ersten Pflegekostentarif auf den Markt. Damit können Kunden auf über 30 Jahre Erfahrung und Kompetenz in der Pflegeversicherung vertrauen.

Pflegereform

Mit Inkrafttreten der Pflegestärkungsgesetze findet die umfangreichste Reform seit Bestehen der Pflegepflichtversicherung ihren Abschluss. Wesentlicher Bestandteil ist die Einführung einer neuen Definition der Pflegebedürftigkeit mit Wirkung zum 1. Januar 2017. Gleichzeitig kommt ein neues Begutachtungsverfahren zur Anwendung. Fünf Pflegegrade ersetzen die bisherigen drei Pflegestufen und integrieren auch Leistungen für psychische Erkrankungen z.B. für Demenz. Des Weiteren wird die Beratung von Pflegebedürftigen, Menschen mit Behinderung und deren pflegenden Angehörigen federführend von den Kommunen gesteuert und koordiniert. Alle Leistungsberechtigten wurden automatisch in das neue System übergeleitet. Obwohl es zu deutlichen Leistungsausweitungen in der Pflegepflichtversicherung kommt – sie reichen nicht aus, um die tatsächlichen anfallenden Kosten im Pflegefall abzudecken. Eine private Absicherung des Pflegerisikos ist daher auch nach der Reform dringend angeraten.

E-Health

Die Digitalisierung des Gesundheitswesens ist kein entferntes Zukunftsszenario mehr sondern zeigt sich im deutschen Gesundheitsmarkt immer deutlicher. Das Gesundheitswesen ist getrieben durch Innovationen und strategischen Veränderungen aufgrund der Digitalisierung. Im Jahr 2016 wurde mit dem Gesetz für sichere digitale Kommunikation und Anwendungen (E-Health Gesetz) ein wichtiger Meilenstein für den Fortschritt in der Gesundheitsbranche gesetzt. Ziel ist es, die Nutzung moderner Informations- und Kommunikationstechnologien zu verbessern. Die PKV-Branche entwickelt aktuell eine Gesundheits-App – Geomedis – als Alternative zur elektronischen Gesundheitskarte, um eine einheitliche Brancheninfrastruktur zu verwirklichen mit Anbindung aller Gesundheitsschaffender zu ermöglichen.

Die HALLESCHE Krankenversicherung widmet sich im Zuge des allgemeinen Voranschreitens der Digitalisierung dem Thema E-Health und bietet seinen Versicherten schon jetzt digitale Service- Angebote wie Apps, ein Gesundheitsportal und telemedizinische Programme. Gleichzeitig nimmt die Auseinandersetzung mit dem Thema E-Health einen zentralen Stellenwert in der Unternehmenspolitik ein. Dies zeigt sich unter anderem an der gestiegenen Kooperation mit Insurance Technology (InsurTech).

Entwicklung der Krankenversicherungsbranche

Maßgebliche Einflussfaktoren für den Versichertenbestand in der Krankheitskostenvollversicherung waren 2017 weiterhin die demographische Entwicklung sowie die sich verändernde Struktur im Bereich der Erwerbstätigen. Aufgrund der derzeitigen Situation am Arbeitsmarkt findet nach wie vor ein vermehrter Wechsel von der Selbständigen- in die Arbeitnehmertätigkeit statt. Dies führt dazu, dass die Zahl der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten zu Lasten der Anzahl der privatversicherten Selbstständigen steigt. Insofern rechnet die PKV mit geringen Wachstumsimpulsen. Dagegen entwickelte sich das Pflege- und Zusatzversicherungsgeschäft dynamisch. Gleichzeitig werden wachsende Marktchancen in der betrieblichen Krankenversicherung gesehen.

Für die Beitragseinnahmen wird branchenweit ein Wachstum von 1,3% (1,8%)1 prognostiziert. In der Pflegeversicherung wird aufgrund der Leistungsausweitung im Zuge der jüngsten Pflegereform ein starkes Beitragswachstum erwartet. Die Beitragsentwicklung liegt trotz niedriger Zinsen und entgegen der medialen Berichtserstattung auf einem moderaten Niveau und im Durchschnitt der letzten zehn Jahre sogar unterhalb der Anpassung in der Gesetzlichen Krankenversicherung. Gleichzeitig wird die Steigerung durch den Ausgleich mithilfe von Mitteln aus der Rückstellung für Beitragsrückerstattung (RfB-Mittel) gedämpft. Bei den Leistungsausgaben wird erneut mit einer Erhöhung gerechnet.

1 Kommission Versicherungsmärkte des Ausschusses Volkswirtschaft des GDV, Vorausschätzung der Geschäftsaussichten in der Versicherungswirtschaft 2018

Gesundheit – bei uns in guten Händen

„Gesundheit ist zwar nicht alles – aber ohne Gesundheit ist alles nichts.“ Diese einfache Lebensweisheit verdeutlicht, dass die Gesundheit für viele Menschen der Garant für Lebensqualität und Lebensfreude ist. Um dieses höchste Gut zu schützen, bietet die HALLESCHE ein umfangreiches und leistungsstarkes Angebot. Dadurch soll das Gesundheitsbewusstsein unserer Mitglieder gestärkt werden, damit Krankheiten erst gar nicht entstehen oder frühzeitig erkannt und behandelt werden können. Darüber hinaus unterstützt die HALLESCHE besonders Versicherte, die an chronischen Krankheiten leiden. Die vielseitigen Gesundheitsangebote werden kontinuierlich weiterentwickelt und ausgebaut.

Kooperation im Leistungsbereich

Mit drei weiteren privaten Krankenversicherungsunternehmen bündelt die HALLESCHE mit dem Gemeinschaftsunternehmen „LM+ – Leistungsmanagement GmbH“ (kurz: LM+) ihre Interessen im Leistungsbereich. Ziel ist es, die Vernetzung im Gesundheitsmarkt auszubauen, den Service für die versicherten Kunden zu verbessern und die Versorgungsqualität zu erhöhen. Seit dem Jahr 2017 haben unsere Mitglieder beispielsweise die Möglichkeit, durch vier verschiedene Online-Betreuungsangebote eine zusätzliche Unterstützung in dem Krankheitsbild „psychische Erkrankungen“ zu erhalten. Die Online-Betreuungsangebote Selfapy, Deprexis, Novego sowie ProPerspektive.online unterscheiden sich sowohl in den gewählten Schwerpunkten als auch dahingehend, ob die Angebote allein durch das Onlineprogramm, mithilfe eines programmeigenen Betreuers oder durch Einbindung des eigenen Psychotherapeuten durchgeführt werden.

Digitale Gesundheitsangebote

Auch unabhängig von LM+ baut die HALLESCHE ihr Angebot an digitalen Services, Gesundheitsprogrammen und Apps weiter aus, um unseren Mitgliedern als digitaler Gesundheitsdienstleister zur Seite zu stehen. So gibt es seit 2017 zwei Pilotprojekte, bei denen sich die HALLESCHE an der Nutzung von Gesundheitsapps beteiligt: Die „Tinnitracks“-App unterstützt die Therapie von Tinnitus-Patienten und die „kaia“-App bietet eine digitale Therapieunterstützung für Menschen mit chronischen Rückenschmerzen auf Grundlage der multimodalen Schmerztherapie.

Um ihre Mitglieder auch zukünftig vielseitig und optimal unterstützen zu können, wird die HALLESCHE die Entwicklungen auf dem Gesundheitsmarkt analysieren und das Service-Angebot stetig erweitern.

Auszeichnete Produktangebote

Die Kunden profitieren bei der HALLESCHE von einem erstklassigen Preis-Leistungs-Verhältnis, günstigen Tarifen und hervorragendem Service. Unser Produktportfolio umfasst die private Krankenvollversicherung und Zusatzversicherungen ebenso wie die Pflegevorsorge oder spezielle Angebote und Lösungen für Firmenkunden. Zahlreiche Vergleichstests in der Fachpresse sowie namhafte Rating-Institute bestätigen regelmäßig die hohe Qualität und die leistungsstarken Angebote der HALLESCHE.

Beste Krankenversicherung in der Kategorie Top-Schutz ist Tarif NK.Bonus der HALLESCHE!

In Ausgabe 10/2017 ermittelt das EURO-Magazin die besten Anbieter und Tarife in der Krankenvollversicherung. In allen drei Kategorien für Angestellte und Selbstständige erhält Tarif NK die Note SEHR GUT und stellt mit NK.Bonus und NK.1 jeweils den Testsieger.

Im Vergleich der Auslandsreise-Krankenversicherung für Einzelpersonen wird der Tarif HALLESCHE.Kolumbus von Finanztest wieder mit dem Gesamt-Qualitätsurteil „SEHR GUT“ (0,8) ausgezeichnet und erhält damit die zweitbeste im Test vergebene Bewertung.

Unternehmen
error: Content is protected !!